Eine Gruppe von verschiedenen Menschen, die angstfrei und gelassen in Kontakt miteinander sind, trotz ihrer Unterschiedlichkeit.

Was ist Hypnosetherapie und wie unterscheidet Sie sich von normaler Hypnose?

Hypnosetherapie wird zur Linderung, Behandlung oder Rückfallvorbeugung von psychischen Leiden nach ICD-10 von Heilpraktikern für Psychotherapie, Ärzten und Psychotherapeuten, nach entsprechender Ausbildung angewendet.

Hypnosetherapie wird zur Linderung, Behandlung oder Rückfallvorbeugung von psychischen Leiden gemäß der Internationalen Klassifikation für Krankheiten, der ICD-10, durchgeführt. Die Behandlung der im Kapitel V (F) der International Classification of Diseases ist ausschließlich Ärzten, Heilpraktikern, Psychotherapeuten und Heilpraktikern für Psychotherapie vorbehalten.

Neben einer Ausbildung als Hypnosetherapeut, ist eine Heilerlaubnis notwendig. Eine Liste der medizinischen Anwendungsmöglichkeiten von Hypnosetherapie finden Sie auf meiner Webseite hier:

Anwendungsgebiete von Hypnose

Zu den medizinischen Anwendungen von Hypnosetherapie gehören:

Ängste (F41), Phobien (F40.2), Panikattacken und Panikstörungen (F41.0), Zwänge (F42.0), Hypochondrie (F45.2), Angst vor der Angst (F41), chronische nichtorganische Schmerzen (F45.4), Schlafstörungen ohne körperliche Ursache (F51), Sozialphobie - Ängste vor Menschen (F40.2), Ängste vor großen Plätzen - Agoraphobie (F40.2), Essstörungen (F50), Anpassungsstörungen nach emotional belastenden Ereignissen (F43.2), psychosomatische Erkrankungen (F45.0), posttraumatischer Stress (F43.1), Erschöpfungssyndrom - Burnout (F48.0), Probleme verbunden mit Schwierigkeiten bei der Lebensbewältigung (Z73), Mangel an Entspannung (Z73.2), Generalisierte Angststörung (F41.1), Nikotinsucht (F17), Dermatitis und Neurodermitis (F54 und L23, L24, L25), Chronische Dickdarmentzündung - Morbus Chrohn, Colitis Ulcerosa (F54), Darmschleimhautentzündung - Colitis mucosa (F54), Kopfschmerzen - Migräne (F45.4), Tinnitus (H93.1), Herzangstneurose (F45.2).

Diese Aufzählung ist nur eine Auswahl. Bei den genannten Anwendungsbeispielen für Hypnosetherapie muss durch einen Arzt ausgeschlossen werden, dass es keine körperliche Ursache für das Leiden gibt.

Die Universität Tübingen hat in einer wissenschaftlichen Studie die Wirksamkeit von Hypnosetherapie nachgewiesen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Wirksamkeit von Hypnosetherapie

Mit der Hypnosetherapie kann eine Vielzahl von Themen, die im medizinischen Bereich angesiedelt sind, nachhaltig verändert werden. Dies ist möglich durch den Zustand tiefer Entspannung bei gleichzeitiger Konzentration. Im Zustand der Trance ist für die Patienten möglich, Zugang zum Unterbewusstsein zu bekommen, wo oft die Lösungen schon vorhanden sind. Diese müssen meist nur in das Bewusstsein gebracht werden. 

Mit Hilfe der Methode der Rückführung, auch Regression genannt, ist es möglich ursächliche Ereignisse nachhaltig zu verändern. Es ist nicht möglich, die Vergangenheit und geschehene Ereignisse zu verändern, jedoch kann die Wahrnehmung von belastenden Ereignissen verändert werden. So verändern sich die Ereignisse dadurch, dass die belastende Situation noch einmal mit starken Ressourcen wahrgenommen wird. Die Ressourcen werden vor dem erneuten Erleben der Situation aktiviert. Eine Retraumatisierung wird auf jeden Fall vermieden. Durch das Erleben der alten Situation von einem sicheren Ort aus, und in der Hypnose sind sie sicher, wird diese Situation verändert wahrgenommen. Alle mit dem ursprünglichen Gefühl verbundenen nachfolgenden Situationen können sich anschließend auch verändern.

Das Bewusstsein kontrolliert im Zustand der tiefen Entspannung, in dem sie in der Trance sind, nicht mehr. Das Unterbewusstsein ist so bereit für die Veränderungen von Gefühlen, Gedanken und Verhalten.

Als ausgebildeter Heilpraktiker für Psychotherapie, zertifizierter Hypnosetherapeut, mit zertifizierter Weiterbildung in Eye Movement Work (Augenbewegungsmethoden), unterstütze ich Sie auf Ihrem Weg angstfreier, entspannter und glücklicher zu leben. Sprechen Sie mich an, um Ihre Fragen zu klären und einen Termin zu vereinbaren.